E-Mail Drucken PDF

Aktive Mittagspause in der Polizeidirektion Braunschweig

Dem Aufruf der GdP folgten zahlreiche Kolleginnen und Kollegen

Braunschweig, 30. Januar 2017. Die erste Runde der Tarifverhandlungen am 17./18. Januar 2017 für die Länder ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) rief deshalb die Tarifbeschäftigten, die Polizistinnen und Polizisten und die Verwaltungsbeamten der Polizei zu einer aktiven Mittagspause vor ihrer Dienststelle auf.


Von der Online-Redaktion

PIBS_Pan_l

Vor der Dienststelle der PI Braunschweig: GdP-Landesvorsitzender Dietmar Schilff, Vorsitzender des örtl. Personalrates der PI BS Michael Steinhof, GdP-Bezirksgruppenvorsitzender Jörg Kremer, Polizeipräsident Michael Pientka, Leiter Dezernat 22 Dirk Büchmann.



A
uch in Braunschweig, vor dem Eingang der Polizeiinspektion Braunschweig, trafen sich um 12.30 Uhr rund 40 Kolleginnen und Kollegen, darunter folgten , die Vorsitzende der Polizeibezirkspersonalrates Angelika Kunert, der Vorsitzende des Personalrates der PD Braunschweig Manuel Skokalski, der Vorsitzende des örtlichen Personalrates der Polizeiinspektion Braunschweig Michael Steinhof sowie der stellv. GdP - Bundesvorsitzende und Landesvorsitzende Dietmar Schilff dem Aufruf. Der Braunschweiger Polizeipräsident Michael Pientka schaute ebenfalls vorbei.

DSC_0795    
Vor der Dienststelle der PI Braunschweig

DSC_6455
Eine Aktive Mittagspause gab es auch in Goslar

GdP_Kreisgruppe_Wolfsburg-1
... und auch bei der PI Wolfsburg

In Goslar und Wolfsburg begingen die Kolleginnen und Kollegen auch die Aktive Mittagspause vor den Dienststellen.

Der GdP – Bezirksgruppenvorsitzende Jörg Kremer bekräftigte in seiner Ansprache nochmals die Forderungen der Gewerkschaften GdP, GEW und IG Bau. Die Gewerkschaften fordern 6 % mehr Lohn und Gehalt, mit sozialer Komponente, Ausschluss sachgrundloser Befristungen und 90 € für Auszubildende – Übernahme nach der Ausbildung, sowie mehr Urlaub für Auszubildende. Eine zusätzliche sechste Erfahrungsstufe ab der Entgeldgruppe 9 und einen stufengleichen Aufstieg.

Mit der aktiven Mittagspause setzte die GdP-Bezirksgruppe Braunschweig ein deutliches Zeichen, dass wir uns mit einer halben Tariferhöhung nicht abspeisen lassen wollen! Die Erhöhungen sind notwendig, damit wir endlich das gleiche Geld bekommen wie die Beschäftigten beim Bund und in den Kommunen. Der öffentliche Dienst muss wieder Anschluss an die Einkommensentwicklung an die anderen Branchen bekommen, so Kremer weiter. Denn auch im öffentlichen Dienst muss sich Leistung lohnen, für die Tarifbeschäftigten und die Beamten!

Heute beginnt in Potsdam die zweite Verhandlungsrunde. Wir erwarten Angebote der Arbeitgeber.

Gute Leute! Gute Arbeit! Gutes Geld!











Gute Leute! Gute Arbeit! Gutes Geld!

Motiv_3a

Kommentare

B
i
u
Quote
Code
List
List item
URL
Name *
Code   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Kommentar abschicken
 

Suche

Kaum Polizei

Unser Partner

Side-Banner-Iduna-a9_hoch_72dpi.jpg

Unser Magazin

Unsere Aktion

rettungsschirm-a9_hoch_72dpi.jpg

Unsere Termine

Letzter Monat Januar 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5 6 7
week 2 8 9 10 11 12 13 14
week 3 15 16 17 18 19 20 21
week 4 22 23 24 25 26 27 28
week 5 29 30 31

Unser Wetter

Unsere Statistik

Seitenaufrufe : 947092

Unsere Gäste

Wir haben 572 Gäste online

Videos KG SZ

Auch Mensch

Zeitschrift

Titelbild_DP_03-2013.jpg

IPhone-APP